fbpx

Das Geheimnis von guten To-do-Listen

Das Geheimnis von guten To-do-Listen
Gute To-do-Listen sind hilfreich und machen dein Leben einfacher!

„Eine To-do-Liste brauchst du auf jeden Fall!“ vs. „Auf keinen Fall To-do-Listen führen!

 

Beide Meinungen sind vertreten und du fragst dich vielleicht: Was nun? To-do-Liste oder doch nicht? Ich selbst bin vor vielen Jahren auf die GTD-Methode von David Allen aufmerksam geworden, weil meine eigenen Listen aus allen Nähten platzten und sie statt kürzer, immer länger wurden.

Heute bin ich ein Befürworter von Listen, allerdings nur dann, wenn sie mir weiterhelfen. Die meisten Menschen führen keine hilfreichen To-do-Listen, sondern Chaos-Listen. So nenne ich liebevoll die Listen, auf denen 30 oder mehr Stichwörter notiert sind und bei deren Anblick ich schon Stress empfinde.

 So sieht eine gewöhnliche Chaos-Liste aus:

Diese Liste zeigt die konkreten nächsten Schritte nicht auf, ich weiß nicht, was zu tun ist. Daher ist das auch keine To-do-Liste!

Chaosliste

1. Was ist gemeint?

Was mit den Stichwörtern tatsächlich gemeint ist.

Gute To-do-Listen sind gut und machen dein Leben einfacher! Nur lernen die wenigsten, was eine solche gute Liste ausmacht und wie sie erstellt wird. Im letzten Blogartikel haben wir bereits besprochen, wie du all deine Aufgaben, Ideen und Projekte sammelst und ordnest.

Wenn du jetzt deine Aufgaben auf deine To-do-Liste schreibst, dann überlege dir, was tatsächlich bei den einzelnen Punkten gemeint ist. Das könnte so aussehen:

2. Was ist der nächste Schritt?

Ok, damit können wir schon mehr anfangen und den jeweils konkreten nächsten Schritt definieren!

Du meinst jetzt vielleicht:

  • Es ist doch klar, was ich meine, ich habe den Punkt schließlich aufgeschrieben.
  • Wozu soll ich mir über den konkreten nächsten Schritt Gedanken machen? Das mache ich doch dann, wenn ich Zeit habe, um den Task zu erledigen!
  • Warum so viel aufschreiben? So idiotensicher brauche ich das alles nicht!

 

Doch es macht tatsächlich einen großen Unterschied, was genau auf deiner Liste steht. Beim Anblick der Chaos-Liste empfindest du Stress, denn es sieht nach viel mehr Arbeit und vor allem nach großen, komplexen Aufgaben aus. Du fühlst dich überfordert und weißt nicht, wo du anfangen sollst. Unser Gehirn kann auf einmal nur eine Information verarbeiten. Mach es dir also so einfach, wie möglich und notiere ganz konkret den nächsten Schritt.

To-do-Liste - Definiere den konkreten nächsten Schritt!

3. Warum ist eine gute To-do-Liste so wichtig?

Beim Anblick der To-do-Liste weißt du sofort:

  • bei welchem Punkt was zu tun ist.
  • wo und wie es zu erledigen ist. – Laptop oder Handy, E-Mail oder Anruf.
  • wie lange es etwa dauern wird.


Das macht einen  großen  Unterschied, vor allem dann, wenn du gerade nur 10 Minuten gewonnen hast und schnell etwas erledigen willst. In diesem Fall würdest du mit einer Chaosliste nichts anfangen können, denn die Überlegungen, was eigentlich bei den ganzen Punkten zu tun sei, deine Zeit auffrisst. Mit deiner guten To-do-Liste kannst du aber sofort etwas Passendes aussuchen – je nachdem, ob du gerade telefonieren kannst oder doch lieber eine E-Mail schreibst. Und schon ist wieder eine Aufgabe erledigt. Das ist ein kleiner Erfolg, motiviert dich und – darum geht es ja auch – deine Liste ist schon wieder etwas kürzer.

Mach es einfach und gehirngerecht!

Den nächsten Schritt musst du ohnehin überlegen, dann mach es doch gleich beim Aufschreiben und spare dir so viel Zeit und Energie, um damit schon ein paar To-dos abzuarbeiten.

Mein Tipp: Wenn du beim Durchdenken einer Aufgabe der Meinung bist , dass das innerhalb von 5 Minuten schaffbar ist, dann mache es gleich. Kleinkram sammelt sich schnell. Anstatt jede Kleinigkeit aufzuschreiben, erledige es gleich. Du wirst sehen, das ist super befreiend!

Was ist aber mit Projekten? Gehören die auch auf die To-do-Liste? Nein! Wie du mit Projekten umgehst, dazu wird es einen eigenen Beitrag geben.

Webinar

Deine perfekte To-do-Liste

Gute Listen bringen dich in jedem deiner Lebensbereiche weiter. Denn gute Organisation bedeutet nicht nur mehr Leistung, sondern auch mehr Entspannung und Freizeit!

Und weil dieses Thema so wichtig ist, gibt es dazu auch noch ein Webinar am Do, 9.05.2022 um 16 Uhr. Trage dir den Termin am besten gleich in deinen Kalender ein! Du bekommst dazu noch eine Erinnerungsmail.

Webinar_Perfekte To-do-Liste

Wie sieht es mit deiner Liste aus? Ist es eher eine Chaos-Liste oder bereits eine To-do-Liste, die dich unterstützt? Investiere etwas Zeit und erstelle deine erste perfekte To-do-Liste. Schreibe mir gerne und teile deine Erfolge auf Facebook oder Instagram! Ich freue mich, von dir zu hören!

Alles Liebe,

Deine Blanka

Das könnte dir auch gefallen:

Hi, ich bin Blanka!

Ich bin Expertin für Zeitmanagement und Produktivität.

Ich zeige dir, wie du Zeit erschaffen kannst. Ja, das geht! Du kannst in weniger Zeit mehr schaffen, wenn du ein paar einfache Methoden anwendest.

Deshalb findest du hier und auf meinen Kanälen ganz viel Inspiration, Infos und Tipps zu den Themen Erfolg und Produktivität. Folge mich gerne auf:

Blanka Vötsch_Deine Expertin für Zeitmanagement